Weltgebetstag 2019

Immer am ersten Freitag im März findet weltweit in 170 Ländern ein ökumenischer Gottesdienst zum Weltgebetstag statt – in Deutschland bereits seit 1927. In diesem Jahr fand der Gottesdienst am 1. März in der Nathan-Söderblomkirche in Reinbek statt. Das Thema: "Kommt, alles ist bereit!"
Inhalte und Ablauf für 2019 haben Frauen aus Slowenien erarbeitet.


Fotos vergangener Veranstaltungen finden Sie hier.

 

Wir sind eingeladen, uns mit allen Menschen rund um den Globus an einen Tisch zu setzen und Platz zu machen, besonders für die, die niemand auf dem Schirm hat. Die Frauen aus Slowenien rufen uns zu: Kommt, alles ist bereit!
Im Gleichnis vom Festmahl (Lukas 14,13-24) wird immer wieder und immer neu eingeladen: Da gab es offenbar schon vor Beginn der Geschichte eine „Save the Date“-Einladung. Aber als der Diener loszieht, um den Gästen zu sagen „Kommt, alles ist bereit!“, haben sie etwas Besseres und Einträglicheres vor. Dann beginnt eine ganz neue Einladungsrunde: Nun werden alle angesprochen, und gerade die, mit denen keiner rechnet und von denen nichts zu erwarten ist: Arme, Lahme und Blinde. Aber selbst nach dieser dritten Einladung heißt es: Es ist noch Platz!
In Europa (bei uns und in Slowenien) ist das eine durchaus politische Stellung-nahme. Obwohl alle kommen dürfen, ist immer noch Platz am Tisch – weil Gottes Gastfreundschaft und Großherzigkeit unser Vorstellungsvermögen übersteigen. Das wollen wir uns auch für den Weltgebetstag 2019 zum Vorbild nehmen.
Angestoßen von den Frauen aus Slowenien, möchten wir uns auf den Weg machen, eine Kirche zu werden, in der mehr Platz ist und alle mit am Tisch sitzen. Dafür feiern wir den Gottesdienst 2019 „Kommt, alles ist bereit!“ und es gibt spannende Aktionen, die Sie im Flyer finden, der zum Download bereit steht.

 

Infoblatt zum Weltgebetstag 2019
Das PDF enthält allgemeine Informationen über die Slowenien, beschreibt die Situation der dort lebenden Frauen und wirft einen kurzen Blick auf den Weltgebetstag 2019.
Flyer_Slowenien.pdf
PDF-Dokument [2.3 MB]