Die Gemeindeleitung stellt sich vor

Zu unserer Gemeindeleitung gehören der Pastor, der Gemeindeleiter, die Kassiererin und weitere Diakone. Sie treffen sich monatlich, um wichtige Themen der Gemeindearbeit zu besprechen. Zu Beginn jedes Treffens ist Zeit zum Singen, Beten und für eine geistliche Einleitung.

 

 

Pastor Uwe Klemp
 „Bochum ich komm aus dir!“ 1958 dort geboren und im Ruhrgebiet aufgewachsen; später Studium der Evange-lischen Theologie und Religionspädagogik in Düsseldorf und Hamburg. Verheiratet mit Dr. Claudia Klemp, praktizierende Ärztin, zwei erwachsene Söhne.

Ich war in mehreren Gemeinden tätig, unter anderem auch in Kamerun. Seit 2010 arbeite ich zum zweiten Mal in Reinbek. Die pastoralen Schwerpunkte liegen im seelsorgerischen Bereich und in der Fortbildung. Ich liebe Gottesdienste, die erfrischend anders sind, gründe gerne Hauskreise und initiiere gern Studienfahrten (Rom, Berlin, Prag, Paris, Westtürkei, Sizilien, Amalfiküste).

Für mich ist Gemeinde ein Raum ehrlicher Begegnung, wo der lebendige Glaube wachsen kann. Mein Traum: eine Gemeinde mit Herz! Mein Glaube an Gott hält mein Leben zusammen.
In meiner Freizeit lese und schreibe ich viel, bin immer wieder in Frankreich als auch Kamerun unterwegs, und sehr gerne mit Freunden zusammen!

 

Gabriele Ayx, Diakonin
1958 in Hamburg geboren, verheiratet, keine eigenen Kinder. Nach Jahrzehnten als Texterin/Konzeptionerin in verschiedenen Werbeagenturen vor einiger Zeit umgesattelt auf Musikunterricht. Als Kreativer passt man oft nicht in die Standard-Schubladen. Aber in Gottes Reich gibt es auch für diese "Spezie" einen Platz und viele, viele Aufgaben - zum Beispiel im Bereich Öffentlichkeitsarbeit. So verantworte ich derzeit in Abstimmung mit unserem Pastor den Gemeindebrief, die Website, Zeitungsartikel, Flyer und sonstiges Werbematerial für Gemeindeveranstaltungen. Außerdem sieht man mich regelmäßig im Gottesdienst am Klavier oder Keyboard. Gern möchte ich Gott mit den Gaben dienen, die in mich gelegt sind.

 

Annelies Bauer, Diakonin

Seit Februar 2014 wohne ich wieder in Reinbek und bin Mitglied in der EFG Reinbek. Als Rentnerin arbeite ich ehrenamtlich in der Selbsthilfegruppe Lichtblick für Angehörige von Demenzkranken.

Meine Schwerpunkte in der Gemeindearbeit sind aktuell: Alten- und Krankenbesuche, Fahrdienst, Gebetskreis und Mitorganisation von Feiern und weiteren Veranstaltungen.

 

 

Margund Doll, Diakonin

Jahrgang 1955, Seit Anfang 2020 darf ich meine Rente genießen. In der Gemeinde fühle ich mich wohl, weil sie
wie meine Familie ist. Meine Tätigkeitsschwerpunkte sind: Organisation von Freizeiten und Studienreisen, die Moderationen von Gottesdiensten sowie die Unterstützung in der Technik durch Bedienung des Beamers bei gemeindlichen Veranstaltungen.

 

Hiltrud Dorka, Kassiererin

Jahrgang 1942, verheiratet, zwei Kinder und zwei Enkelkinder, aufgewachsen in Lauenburg an der Elbe, in der Landeskirche Entscheidung für Jesus getroffen, 1969 durch Heirat in die EFG Reinbek gekommen, später auch Mitglied geworden.

„Durch meinen Beruf befähigt, bin ich seit langem die Kassenverwalterin und Mitglied der Gemeindeleitung. Der Dienst für die Gemeinde und das Miteinander in der Gemeinde stärken meinen Glauben und sind für mich lebensbestimmend.“

 

Conni Jagusch, Diakonin

Jahrgang 1957, verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Söhnen. Meine Tätigkeitsfelder in der Gemeinde sind zur Zeit die Betreuung des Büchertisches sowie die Unterstützung in verschiedenen Bereichen.

 

Holger Jost, Diakon

Jahrgang 1957, verheiratet und zwei erwachsene Kinder. Ausbildung zum Bankkaufmann, 12 Jahre Ersatzdienst als Rettungssanitäter beim Arbeiter-Samariter-Bund, 37 Jahren angestellt bei einer renommierten Hamburger Privatbank im Bereich Geld- und Devisenhandel, seit 2017 im Vorruhestand. 30 Jahren Diakon in der Gemeindeleitung der EFG Reinbek im Bereich Personal sowie Haus & Hof. Bis 2017 Mitglied und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Spar- und Kreditbank Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden eG, Bad Homburg.

 

Ralf Jost, Diakon

1954 in Köln am Rhein geboren, 1964 in Aachen durch Hans Hentrich getauft, habe ich den größten Teils meines Lebens an der Elbe verbracht. Seit 44 Jahren mit kurzen Unterbrechungen in Gemeindeleitungen an meinen unterschiedlichen Wohnorten tätig, liegen die Schwer-punkte meines Dienstes auf der Gottesdienstgestaltung, dem Predigtdienst, der Moderation und der Präsentations-technik. Mittlerweile verwitwet, gesegnet mit drei plus einem Kind, deren Partnern und mit 7 Enkeln, genieße ich den dritten Lebensabschnitt. ER schenkt mir - trotz der Beeinträchtigungen durch einen Verkehrsunfall - Zeit, Kraft, Mut und den Raum, mich weiterhin in der Leitung seiner Gemeinde zu engagieren – neben meinem anderen großen Hobby: den Oldtimern.

 

Werner Timm, Diakon

Jahrgang 1955, verheiratet, zwei erwachsene Kinder, seit 1. Mai 2019 in Rente.

Ich bin zusammen mit meiner Frau Gesa seit 2013 in der Gemeinde und habe hier ein geistliches Zuhause und viel Freude an der Übernahme verschiedener Aufgaben gefunden. Meine Tätigkeitsschwerpunkte sind das wöchentliche Bibelgespräch sowie der Predigtdienst.